Das Projekt

Das Bundesland Salzburg ist eine der erfolgreichsten und wichtigsten Tourismusregionen Österreichs.

Hier ist es gelungen das eigene Profil zu schärfen und neben Themenschwerpunkten im gesamten Bundesland durch laufende Investitionen die Qualität der Angebote zu stärken. Doch gerade für erfolgreiche Tourismusregionen ist es besonders wichtig sich laufend zu erneuern, mit Knowhow neue und verbesserte Produkte sowie Dienstleistungen zu entwickeln und diese den KundInnen bereitzustellen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind Betriebe und Tourismusverbände stetig gefordert, innovative Konzepte und Lösungen zu erarbeiten.

Das Projekt wird bis 31.12.2019 verlängert. Weitere Maßnahmen werden im Herbst 2019 durchgeführt. Hier werden Workshops in den Regionen und Exkursionen für die teilnehmenden Projektregionen durchgeführt. Weitere Details unter tourismusforschung(@)fh-salzburg.ac.at 

Innovationsqualität Tourismus Salzburg
Forschung & Expertise

Salzburg zählt europaweit zu jenen Top-Standorten, die über eine Tourismusforschung auf Hochschulebene verfügen. Die Abteilung für Tourismusforschung der FH Salzburg hat sich in den letzten Jahrzehnten neben eTourism eine Expertise im Bereich der Innovationsforschung aufgebaut. Ziel des Projektes Innovationsqualität Tourismus Salzburg ist es, diese Kompetenzen zusammen mit den ExpertInnen in den Projektregionen zu bündeln und damit einen Transferprozess in Gang zu setzen, der diese Expertise in den Markt einfließen lässt und damit Wirtschaftstreibenden zur Verfügung zu stellen.

Wertschöpfung & Innovations-Check

Für eine erfolgreiche Innovation braucht es nicht nur die zündende Idee, sondern es müssen auch die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass diese lebendig werden kann. Um die Trendthemen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft aufspüren zu können, entwickelt der Studiengang Betriebswirtschaft der FH Salzburg gemeinsam mit der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung Betriebswirtschaft in Kooperation mit der Tourismusforschung einen Wertschöpfungsmonitor, der die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus im Bundesland Salzburg erhebt und bis auf Regionalebene in einer bisher noch nicht dagewesenen Tiefe und Detailgenauigkeit abbildet.

Darüber hinaus haben Tourismusbetriebe die Möglichkeit den von der Tourismusforschung Salzburg entwickelten Innovations-Check zu nutzen.

Denn nur wer weiß, wo er steht, kann erfolgreich weiter gehen.

PartnerInnen & Netzwerke

Für das Projekt Innovationsqualität Tourismus Salzburg konnte die FH Salzburg als Leadpartner die Wirtschaftskammer Salzburg, die ITG – Innovationsservice für Salzburg, die SalzburgerLand Tourismus GmbH, die Paracelsus Medizinische Privatuniversität, sowie sechs Destinationen aus dem gesamten Bundesland Salzburg als (Kern-)KooperationspartnerInnen gewinnen. Darüber hinaus werden ExpertInnen und StakeholderInnen aus verschiedenen Bereichen und Disziplinen eingebunden, um so ein weitgeflochtenes und offenes Kooperationsnetzwerk entstehen zu lassen. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Landes Salzburg, der Wirtschaftskammer Salzburg und der SalzburgerLand Tourismus GmbH. Dies unterstreicht auch die Überzeugung seitens der PartnerInnen, dass sich neue Ideen gemeinsam leichter entwickeln und besser verwirklichen lassen.

Sechs Destinationen aus dem Bundesland Salzburg stellen sich der Aufgabe, in einer von ExpertInnen geführten Innovations-Workshop-Reihe (Innovation-Labs) eine innovative Dienst- oder Produktleistung für ihre Region zu entwickeln und diese anschließend mit Betrieben in der Praxis umzusetzen.

iCoach-Akademie & Wissenstransfer

GeschäftsführerInnen und MitarbeiterInnen aus den teilnehmenden Tourismusverbänden werden in der projekteigenen Innovations-Coach-Akademie der FH Salzburg zu Innovations-ManagerInnen ihrer Region ausgebildet. Sie sind die Knotenpunkte im neu geschaffenen Innovations-Netzwerk und halten es über die Projektlaufzeit hinaus zusammen.

Die ausgebildeten Innovations-Coaches stoßen auch nach Ende der Projektlaufzeit in ihren Destinationen betriebsübergreifende Innovationsprojekte an und stehen den Beteiligten bei Innovationsvorhaben in der jeweiligen Destination beratend zur Seite.

Innovation & Weiterentwicklung

Der Dialog zwischen Forschung und Praxis kommt mit dem Brennpunkt Innovation der FH Salzburg und ihrer PartnerInnen auf die Bühne. Ein Tourismuskongress, der sich ganz dem Thema Innovation verschrieben hat und für ForscherInnen und PraktikerInnen neue Impulse setzt. Hier werden nicht nur bereits im Projekt gewonnene Erkenntnisse präsentiert, sondern auf globaler Ebene Innovationsthemen aus Wissenschaft und Wirtschaft von ExpertInnen diskutiert und Best-Practice-Beispiele präsentiert.

Aktuelles zum Projekt

Innovations-Exkursion Stiegl Salzburg

Im Zuge der angekündigten Innovations-Exkursion ging es dieses mal zur Firma Stiegl. Zahlreiche TouristikerInnen aus den Projektpartner-Regionen nahmen die Einladung an und kamen am 24.09. zur Ganztages-Exkursion ins Maxglaner Headquarter...

Tourismus-Labore für Salzburg – Vernetzte Mobilität

Im Rahmen der Innovationsstrategie für Österreich der WKÖ gab es einen ExpertInnen-Workshop zum Thema „Vernetzte Mobilität im Tourismus“, zu welchem TeilnehmerInnen eingeladen wurden, konkrete Vorschläge für „Tourismus-Labore“ in Salzburger Regionen...

Seite 1 von 7

AnsprechpartnerInnen an der FH Salzburg

Dr. Mario Jooss

Dr. Mario Jooss

Fachhochschule Salzburg

Urstein Süd 1
A-5412 Puch/Urstein
+43 50 2211 1856

Mag.a Cornelia Huis

Mag.a Cornelia Huis

Fachhochschule Salzburg

Urstein Süd 1
A-5412 Puch/Urstein
+43 50 2211 1362

Isabella Kübler, B.A.

Isabella Kübler, B.A.

Fachhochschule Salzburg

Urstein Süd 1
A-5412 Puch/Urstein
+43 50 2211 1363

Martina Hinterstoisser, B.A.

Martina Hinterstoisser, B.A.

Fachhochschule Salzburg

Urstein Süd 1
A-5412 Puch/Urstein
+43 50 2211 1368